Primus P20 Strassenzugmaschine von 1939 mit originalem Fahrwerk, Getriebe und Achsen und Motor F2M 414

Ich habe wieder mal nicht widerstehen können und zu dem P14 noch einen P20 erstanden. In wirklich tollem Zustand. Wurde vom Vorbesitzer super restauriert. Der Vorbesitzer wollte sich nach dem ersten Besuch nicht trennen.

Aber jetzt hats doch noch gepklappt.

 

 

 

Der P20 hat einen F2M 414 drin, was tatsächlich auch im originalen Typenschild beschrieben ist. Es gab den wohl auch mit F1M 414.

Und habe den auch schon auf meine rote Nummer mit dem Oldtimergutachten  zugelassen. Damit steht einer ersten Ausfahrt nichts mehr im Wege.

Und da das Lenkrad in der Mitte ist, ist rechts und links jeweils ein Platz für die beiden Enkelchen.

Leider habe ich Startprobleme, da kein Anlasser verbaut ist.

Ich bekomme den nicht durchgedreht auch nicht mit Dekompression.

Sobald der erste Zünd-OT kommt, bekomme ich den nicht drüber. Zu gute Kompression.

Ich versuche jetzt Unterstüzung zu bekommen mit einem Dynastarter.

 

Die Aussparung für den Anlasser ist vorhanden. Ich habe auch die Motorplatte mit dem Anlasserhalter. Ein BNG 2,5 wäre auch nicht das Problem. Aber der Zahnkranz fehlt. Wer einen weiß bitte melden, Und dann wäre noch die Wasserpumpe im Weg, da die beim A2M 414 unten sitzt.

Ich berichte sobald der Dynastarter eingebaut ist. Bin gespannt.

Sodele etzezle

Der Dynastarter ist eingebaut und Sahne. Siehe Video

Tja und dann finde ich im Internet eine P20 Strassenzugmaschine aus dem Allgäu von dem Franz Heigele.

Da war ich sowas von erstaunt. Sieht aus wie ein großer! So super gemacht und mit Fernbedienung.

Toll. Ich überlege auch sowas zu bauen. Er will mich unterstützen.

SSchaun mer mal ob das wird.

Und hier noch im Größenvergleich.

Und wenn sich die Primus Strassenzugmaschinen Besitzer bei mir melden, das wäre Prima. Dann könnten wir Unterlagen und Erfahrungen austauschen.